Sieger beim Volksbank-Cycling-Cup 2017 ermittelt

(05.10.2017) Beim Volksbank-Cycling-Cup hat am Sonntag, den  01. Oktober, die Rennserie mit dem Rennen „Rund um das Weiherkastell“ in Nettetal-Breyell ihren Abschluss gefunden. In den Rennkategorien Fette-Reifen, Jugend U17, Junioren U19 und Elite KT, A- und B-Klasse wurden die Sieger Alessandro und Nevio Manca, Tom Bode, Miká Heming und Simon Happel geehrt. Mit einem Sieg in Nettetal in der Klasse der Junioren U.19 sicherte sich der Hülser Erik Vranken vom RV. Staubwolke 09 Fischeln e.V. den zweiten Platz in der Gesamt- wertung des Cups. Ebenfalls Zweiter wurde in der Gesamtwertung der Jugend U17 der Krefelder Carlo Verwiebe vom VfR Bütten 1912 e.V. Ole Teiler vom RV. Staubwolke 09 Fischeln e.V. wurde Fünfter. Bei den kleinsten Akteuren des Cups im Wettbewerb Fette-Reifen landeten in der Klasse 9-12 Jahre Jannick Wernken und David Wilms auf den Plätzen Fünf und Neun. Der Hülser Paul Baldowé, der das Rennen in St. Hubert gewann, wurde Zweiter in der Gesamtwertung.

Quelle: KS Sport- & Eventmarketing

Gesamtwertung VCC 2017.pdf
PDF-Dokument [44.8 KB]

Vorankündigung: 2 Rad Hendrix Racing Cup 2018

(10.09.2017) Nach der erfolgreichen Premiere in diesem Februar, freuen wir uns auch in 2018 auf den "2 Rad Hendrix Racing Cup" auf dem MTB-Parcours am Waldfreibad in Geldern-Walbeck. Michel Hendrix von 2 Rad Hendrix informierte uns in dieser Woche über sein erneutes Engagement. Über die Termine und Rennkategorien werden wir rechhtzeitig informieren. (rs)

Peschgens gewinnt Dernyrennen in St. Hubert

(04.09.2017) Der Fischelner war am Samstag einer der 167 Starter beim 1. Kendel-City-Rennen. Beim 1. Kendel City-Rennen in St. Hubert gingen am Samstag bei sechs Rennen insgesamt 167 Teilnehmer auf dem nur 980 Meter langen Rundkurs an den Start. 42 Fahrer jagten beim Eliterennen über die ... weiterlesen

Quelle: rp-online.de / Autor: schö.

1. Kendel-City-Radrennen - Der Renntag auf Radsport-Videos

Radrennen und Weinfest: Premiere gelungen

(04.09.2017) Das "1. Kendel-City-Rennen" und das zweitägige Weinfest in St. Hubert zogen viele Besucher an. Die Entscheidung, auch einmal ein Radrennen in St. Hubert zu organisieren und dies mit einem zweitägigen Weinfest zu verbinden ... weiterlesen

Quelle: rp-online.de / Autor: schö

Wein zum Radrennen - das passte

(03.09.2017) Die Doppel-Premiere in St. Hubert mit Sport und Genuss traf den Geschmack der Teilnehmer. „Das schreit ja gerade nach einer Wiederauflage“, war Kempens Bürgermeister Volker Rübo angetan. Er brachte eine kleine Delegation aus der ... weiterlesen

Quelle: wz.de / Autor: Willi Schöfer

1. Kendel-City-Radrennen - Besucher waren begeistert

Waren begeistert vom 1. Kendel-City-Radrennen: Detlev Brinkmann vom Hülser SV Abt. Radsport (links) und Bezirksvorsitzender Reiner Schneider. Foto: Stümges

1. Kendel-City-Radrennen - Derny-Durchfahrt

1. Kendel-City-Radrennen am 02. September 2017

Premiere des "Kendel City-Radrennen" in St. Hubert

(31.08.2017) Nach dem letzten "Rund um die Burg"-Rennen 2015 soll dem Radsport rund um Kempen neues Leben eingehaucht werden. Gut zwei Jahre lang war es in Kempen ziemlich ruhig gewesen, was den Radrennsport in der Thomasstadt anging. Nach 58. Auflagen fand der Klassiker "Rund um die Burg" 2015 das letzte Mal ... weiterlesen

Quelle: rp-online.de / Autor: Frank Langen

Startklar fürs Radrennen

(29.08.2017) Am Samstag finden in St. Hubert sechs Rennen statt – für Rennradfahrer, Kinder und Teams. Einen Feuerwehrmann in voller Montur hat Tobias Stümges schon auf dem Rad trainieren sehen. Und am Dienstag drehten Peter Geerkens auf dem Rennrad und Friedhelm Hentschel auf seinem „Derny“ kleine Runden ... weiterlesen

Quelle: wz.de / Autor: Ulrike Gerards

1. Kendel-City-Radrennen - Vorstellung bei Automobile Rongen

(29.08.2017) Wenige Tage vor dem Start zum 1. "Kendel-City- Radrennen" am Samstag, 02. September, in St. Hubert stellten wir heute mit Ciclisti Kempen Sprecher Peter Geerkens alle wichtigen Informationen rund um den fünfstündigen Renntag bei Automobile Rongen vor. In sechs Rennkategorien gehen mehr als 200 Starter von nah und fern an den Start. Ein wahres Spektakel verspricht das Nachbarschaftsrennen um den großen Preis der Stadtwerke Kempen um 19 Uhr zu werden. Für den guten Zweck gehen hier Vereine, Einzelstarter und Nachbarschaften über zwei Runden auf die Reise durch das Kendeldorf. Moderiert wird der Renntag von Peter Mohr und Moderator Stefan Verhasselt aus Kempen. Die Rennstrecke über Hauptstraße, Breitstraße, Königsstraße und Hohenzollernplatz ist aufgrund von Absperrmaßnahmen in der Zeit von 12.30 Uhr bis ca. 22.30 Uhr für den Durchgangsverkehr gesperrt. Das erste Rennen beginnt um 15 Uhr.

Quelle: KS Sport- und Eventmarketing

Bayer-Nachwuchs bei European Junior Cycling Tour

(02.08.2017) Fine Hess und Luka Zikoll sind aktuell bei Europas größtem Jugend-Radrennen im niederländischen Assen am Start. Für die beiden jüngsten Lizenzfahrer des SC Bayer 05 Uerdingen, Fine Hess (9) und Luka Zikoll (8), steht in dieser Woche ... weiterlesen

Quelle: rp-online.de/ Autor: SvS

Alte und neue Rad-Stars sorgten für Tour-Stimmung

(29.07.2017) Rick Zabel holte sich gestern beim Krefelder Kriterium "Retour le Tour" knapp vor Andre Greipel den Sieg. Auch die anderen Rennen und vor allem viele bekannte Gesichter auf dem Dionysiusplatz sorgten für Szenenapplaus ... weiterlesen

Quelle: Mein-Krefeld.de / Autor: Peter Reuter

Krefelds Hommage an die Tour de France

(29.07.2017) Das Radrennen Retour Le Tour lockte gestern Abend tausende Radsportbegeisterte in die Innenstadt. Am Ende siegte Rick Zabel vor André Greipel im ... weiterlesen

Quelle: rp-online.de/ Autoren: Frank Langen und Jens Voss

Die Tour de Krefeld lockt Tausende

(28.07.2017) Das Radrennen „Retour le Tour“ bringt viele Fans in die Innenstadt. Während sich die Radsportanhänger über ihre Idole freuen, schieben einige Händler Frust. Die Verkehrssituation vor dem Rennen ist ... weiterlesen

Quelle: wz.de / Autor: Steffen Hoss

"Retour le Tour" - Starterliste veröffentlicht - Anmeldungen ab sofort möglich

(26.07.2017) Am kommenden Freitag ist es endlich soweit. Fünf Tage nach dem Finale der "Tour de France" in Paris steigt auf einem ca. 1,2 km langen Rund-Parcours in der Krefelder Innenstadt das Nachtour-Kriterium „Retour le Tour“ mit den Stars der Tour. Mittlerweile haben sieben Tour-Profis ihre Zusage für das Gastspiel in Krefeld gegeben. Die Starterlisten sind ab sofort auf der Homepage

www.retour-le-tour.de/fahrerfeld-news einsehbar.

 

Doch auch Krefelder Bürger und Bürgerinnen haben die Möglichkeit, einen Hauch Tour-Feeling aufzuschnappen. Beim "Fette Reifen" Rennen (17:00 Uhr) gehen die Jüngsten (6-12 Jahre) an den Start und beim "Nachbarschaftsrennen" (19:30 Uhr) sind alle Bürger, Firmenmann- schaften, Freundeskreise und Hobbyfahrer aufgerufen, aktiv teil- zunehmen. Gefahren wird über zwei Runden ganz nebenher für einen guten Zweck. Mit der Startgebühr von fünf Euro pro Teilnehmer wird das Projekt "Fahrrad macht mobil" der Caritas Krefeld unterstützt. Die Teilnahme am "Fette Reifen" Rennen ist kostenlos.

 

Anmeldungen bis 45 Minuten vor dem jeweiligen Rennen oder unter meldungen@ks-event.info


Weitere Informationen und Teilnahmebedingungen unter

www.retour-le-tour.de/programm

Text: KS Sport- & Eventmarketing

"Retour le Tour": Krefeld bereitet sich auf Radrenntag vor

Diese "Tour de France"-Stars starten in Krefeld

(26.07.2017) Am Freitag wird in der Krefelder Innenstadt das Radrennen "Retour le Tour" ausgetragen. Am Start sind gleich sieben Fahrer, die auch bei der Tour de France dabei waren. Das Hauptrennen mit allen Profis startet um ... weiterlesen

Quelle: rp-online.de / Autoren: Frank Langen und Oliver Schaulandt

Greipel und Sieberg starten bei „Retour le Tour“

(24.07.2017) Die Tour de France 2017 ist gerade einmal ein Tag Geschichte, da richten sich die Blicke mit Spannung auf das Nachtour- Kriterium „Retour le Tour“ am Freitag, 28. Juli, in der Krefelder Innenstadt. Den Veranstaltern Christian A. Kölker und Tobias Stümges (KS Event) ist wenige Tage vor dem Start des Rennens ein wahrer Coup gelungen.

 

Mit André Greipel (Team Lotto-Soudal) startet einer der erfolgreichsten deutschen Sprinter in Krefeld. Bei der Abschlussetappe am Sonntag auf den Champs Elysee musste er nur Dylan Groenewegen (Team Lotto NL-Jumbo) den Vortritt lassen. Zwischen 2012 und 2016 gewann der 35-jährige Rostocker elf Tour-Etappen. 2013, 2014 und 2016 war Greipel zudem Deutscher Straßenmeister. An der Seite Greipel´s startet am Freitag auch sein Teamkollege und Freund Marcel Sieberg. Der Bocholter musste die Tour vorzeitig wegen Magenproblemen vor der 17. Etappe beenden. 2016 wurde er beim Radsport-Monument Paris-Roubaix Siebter und damit überraschend bester Deutscher.

 

„Wir sind überglücklich, dass wir Greipel und Sieberg zum Auftakt der Tour de France in Düsseldorf verpflichten konnten. Krefeld darf sich nun auf ein Spektakel mit sieben Tour de France Fahrern freuen“, so Tobias Stümges, rennsportlicher Leiter.

Weitere Infos unter www.retour-le-tour.de

Text und Bild: KS Sport- & Eventmarketing

Tourfahrer Nikias Arndt am Start von „Retour le Tour"

(21.07.2017) Eine Woche vor dem Start des Nachtour-Kriteriums „Retour le Tour“ am Freitag, 28. Juli, können die Veranstalter Christian A. Kölker und Tobias Stümges (KS Event) mit Nikias Arndt den fünften Tourfahrer für das Radrennen in der Krefelder Innenstadt als Starter verkünden. Der 25-Jährige Buchholzer gewann 2016 beim Giro d´Italia seine erste große Rundfahrtsetappe. 2014 und 2015 wurde Arndt jeweils Zweiter bei den Deutschen Straßenmeisterschaften im Einzel- zeitfahren und 2015 außerdem im Straßenrennen. Mit seinem Team Sunweb, die derzeit mit Michael Matthews und Warren Barguil die Spitzenreiter der Sprint- und Bergwertung stellen, nimmt er erstmalig an der Tour de France teil.

Weitere Infos unter www.retour-le-tour.de

Text und Bild: KS Sport- & Eventmarketing

Rheinische Post: Tourfahrer Jasha Sütterlin am Start von "Retour le Tour"

(15.07.2017) Zwei Wochen vor dem Start des Nachtour-Kriteriums "Retour le Tour" am Freitag, 28. Juli, haben die Veranstalter Christian A. Kölker und Tobias Stümges (KS Event) mit Jasha Sütterlin den vierten Tourfahrer für das Rennen in der Krefelder Innenstadt als Starter bekannt gegeben. Zur Saison ... weiterlesen

Quelle: rp-online.de / Autor: oli

Rheinische Post: Kendel-City-Rennen - Premiere im September

(08.07.2017) In St. Hubert wird im Herbst zum ersten Mal ein großes Radrennen ausgetragen. "Kendel-City-Radrennen" heißt am 2. September in Kempen das neue Radsportevent als Ersatz für den abgesagten Klassiker "Rund um die Burg". Erstmals werden Fahrer im Ortskern von St. Hubert auf einem ... weiterlesen

Quelle: rp-online.de

Rheinische Post: Weiterer Tourfahrer am Start von "Retour le Tour" in Krefeld

(08.07.2017) Drei Wochen vor dem Start des Nachtour-Kriteriums "Retour le Tour" am Freitag, 28. Juli, haben die Veranstalter Christian A. Kölker und Tobias Stümges (KS Event) den nächsten prominenten Starter verkündet: Der gebürtige Magdeburger Robert Wagner, der im belgischen Kelmis gleich hinter der ... weiterlesen

Quelle: rp-online.de

Rheinische Post: Benjamin Sydlik gewinnt in Bockum

(08.07.2017) Beim Rennen "Rund um den Kreuzberg" in Bockum siegte Benjamin Sydlik vor Alexander Weifenbach. Bei bestem Wetter und gutem Zuschauerzuspruch war die Veranstaltung gestern Abend ein Erfolg für das ... weiterlesen

Quelle: rp-online.de / Autor: Sven Schalljo

Rheinische Post:  Kürzere Strecke mit höherem Tempo

(04.07.2017) Nach zweijähriger Pause richtet das Radsportteam Bockum am kommenden Freitag wieder ein Radrennen aus. Neben dem neuen Termin am Freitag und einem neuen Namen wurde der Rundkurs um 500 Meter ... weiterlesen

Quelle: rp-online.de / Autor: Frank Langen

Rheinische Post: Giroteilnehmer bei "Retour le Tour"

(10.06.2017) Phil Bauhaus fährt beim Krefelder Radsportevent am 28. Juli mit. Die Organisatoren von "Retour le Tour", Christian A. Kölker und Tobias Stümges (KS Event), haben einen weiteren namhaften Fahrer für das Radsportevent am Freitag, 28. Juli, in der Krefelder Innenstadt verpflichtet. Am vergangenen ... weiterlesen

Quelle: rp-online.de

Fine Hess holt Silber bei der NRW Landesmeisterschaft im Einzelzeitfahren

Platz 7 für Anna Pauline Saßerath im Frauenfeld der Cologne Classic

(03.06.2017) Die 9 jährige Schülerin Fine Hess vom SC Bayer 05 Uerdingen wurde am Pfingstsamstag in Elsdorf bei Köln in der Klasse U11 im Einzelzeitfahren über 8 km NRW-Vizemeisterin. In ihrer ersten Saison als Lizenzfahrerin war das ein schöner Einstieg und dient schon als Vorbereitung für die Internationale Jugendtour im niederländischen Assen Ende Juli, wo dann innerhalb einer Woche mehrere Etappen für sie zu absolvieren sind.


Auch Anna Pauline Saßerath nutzte in Elsdorf die Gelegenheit, um im Rahmen der Vorbereitungen auf ihren ersten Start in der 1. Triathlon Bundesliga am nächsten Wochenende im Kraichgau noch ein paar schnelle Wettkampfkilometer zu sammeln. Seit diesem Jahr muss sie sich der starken Frauenkonkurrenz stellen und war damit die Jüngste, die die 20km gegen die Uhr in Angriff nahm. Ein respektabler 7. Platz in der Landesmeisterschaft lässt durchaus noch Luft nach oben - als ausgemachte Crosstriathlonspezialistin muss sie aber auch nicht unzufrieden sein.

 

Beide Athletinnen werden am Pfingstmontag bei dem Cologne Classic Renntag noch am Straßenrennen teilnehmen. (Text: MS)

Rheinische Post: Wasser marsch beim Radrennen "Retour le Tour"

(03.06.2017) Für das Radrennen am 28. Juli auf dem Westwall präsentierten die Organisatoren gestern einen Hauptsponsor. Auch wenn die Tour de France am 2. Juli auf ihrer zweiten Etappe von Düsseldorf nach Lüttich nicht durch Krefeld führt, wirft dieses sportliche Großereignis in der Seidenstadt einen großen Schatten voraus. Denn kurz nach der Tour 2017 können ... weiterlesen

Autor: H.-G. Schoofs / Quelle: rp-online.de

Rheinische Post: Klemme gewinnt Zielsprint beim Hauptrennen in Hüls

(22.05.2017) Bei bestem Wetter war es eine gelungene Veranstaltung. In jeder Hinsicht ein voller Erfolg war das Breetlook-City Rennen am Samstagnachmittag in Hüls. Auf dem 1,1 Kilometer langen Rundkurs wurden in verschiedenen Altersklassen, sowie im beliebten Nachbar- schaftsrennen und beim äußerst spektakulären ... weiterlesen

Autor: svs / Quelle: rp-online.de

Rheinische Post: Hülser Königshaus radelt gegen Hülser Prinzenpaar

(19.05.2017) Beim 5. Breetlook City-Radrennen geht es morgen in sechs Kategorien um den Sieg. Auch wenn zum 5. Breetlook City-Radrennen das dritte Mal der Rennkurs abgeändert wurde, die Veranstaltung innerhalb des Hülser Ortskerns ... weiterlesen

Autor: Frank Langen / Quelle: rp-online.de

5. Breetlook City Radrennen am 20. Mai 2017

Rheinische Post: Hülser Radrennen mit neuer Strecke

(16.05.2017) Der Start- und Zielbereich wurde auf den Hülser Markt verlegt, um die ortsansässige Gastronomie mehr ins Renngeschehen einzubinden. Ab 15 Uhr werden am Samstag sechs Rennen gestartet, Derny-Rennen ist der Abschluss ... weiterlesen

Autor: Frank Langen / Quelle: rp-online.de

Rheinische Post: Happel gewinnt Rund in Fischeln

(15.05.2017) Beim Hauptrennen hängt der Fahrer aus Spich seinen Kontrahenten Justin Wolf auf der Zielgeraden ab. Kein Blatt, kein Blütenstaub - nichts, was die Frauen und Männer mit den schnellen Beinen neben einigen kurzen Regenschauern ... weiterlesen

Autor: Nils Jansen / Quelle: rp-online.de

Rheinische Post: Volksbank-Cup wertet lokale Radrennen auf

(11.05.2017) Am kommenden Sonntag geht es bei "Rund in Fischeln" in fünf Wertungsklassen um Punkte für die Gesamtwertung. Als vor zwei Jahren die Sieger der ersten "Volksbank-Cycling-Cup"-Wertung im Rahmen des Radklassikers "Rund um die Burg" geehrt wurden, zogen die Verantwortlichen und Sponsoren ... weiterlesen

Autor: H.-G. Schoofs / Quelle: rp-online.de

Robin Schumann Landesverbandsmeister Straße NRW

(09.05.2017) Bei der am vergangenen Wochenende ausgetragenen NRW Meisterschaft Straße in Ahlen, brachte die Startnummer 111 für Robin Schumann von der RRG Kleverland Glück. In der Klasse Senioren 4 (Ü60) erkämpfte er sich mit einem grandiosen Spurt auf den letzten 150 Metern den Sieg vor Frank Burdach (Team ME) und Heinrich Kulms (RC Lüdenscheid). (rs)

Rheinische Post: Rick Zabel startet bei Retour le Tour in Krefeld

(08.05.2017) Den Veranstaltern des Nachtour-Radkriteriums "Retour le Tour" ist der erste Coup gelungen. Am Vortag des World-Tour Rennens in Frankfurt verpflichtete der rennsportliche Leiter für das Krefelder Radrennen, Tobias Stümges, Rick Zabel ... weiterlesen

Autor: Frank Langen / Quelle: rp-online.de

41. "Rund in Fischeln" am 14. Mai 2017

Rheinische Post: Bei "Rund in Fischeln" geht es in acht Rennen um sieben Kurven

(05.05.2017) Am 14. Mai trägt der RV Staubwolke Fischeln sein Radrennen zum 40. Mal im größten Krefelder Stadtteil aus. Noch sind nicht alle Genehmigungen dafür von der Stadtverwaltung zurück.

Die Freude nähert sich beim RV Staubwolke Fischeln dem Höhepunkt, denn am 14. Mai heißt es zum 40. Mal "Rund in Fischeln". Mehr als 280 Rennfahrer werden zu dieser Veranstaltung ... weiterlesen

Autor: Frank Langen / Quelle: rp-online.de

Anna Pauline Saßerath Gesamtdritte beim Bulls-Cup

(11.04.2017) Beim Bulls-Cup, einer Serie von vier Cross Country- Rennen in Rheinland-Pfalz, konnte sich Anna Pauline  Saßerath vom SC Bayer 05 Uerdingen beim Finalrennen und in der Gesamtwertung bei den Frauen den dritten Platz sichern. Damit gelang ihr erstmals auch in dieser Disziplin, bei der mit dem MTB auf einem relativ kurzen, selektivem und technisch anspruchsvollen Kurs mehrere Runden gefahren werden und auf 12km auch mal schnell 500HM kommen können, der Sprung auf das Treppchen. „Heute habe ich mich von Runde zu Runde sicher gefühlt und auch die technischen Passagen haben richtig Spaß gemacht“ war das zufriedene Resümee des Multitalents im Bayer Trikot. „Ich hoffe, dass mich diese Erfahrung auch in meinen XTERRA-Rennen immer besser werden lässt.“ (rs)

Großes Radrennen am 28. Juli in Krefeld

(17.03.2017) Krefeld. Radsport: Ein Woche nach der Tour de France soll die Seidenstadt als Radsportstadt wieder mit Leben gefüllt werden.

Die Enttäuschung in Krefeld war groß, als die Organisatoren der Tour de France am 18. Oktober die Streckenführung für 2017 vorstellten. Trotz Bemühungen der Interessengemeinschaft "TdF KR 17" wurde die Seidenstadt nicht als Durchfahrtsetappe ... weiterlesen

Autor: Frank Langen / Quelle: rp-online.de

Finale beim 2 Rad Hendrix Racing Cup in Walbeck

Veranstalter Michel Hendrix auf Platz 3 im Hobbyrennen  Peter Müllers vom RSV Grefrath auf Platz 2 bei den Senioren

Veranstalter Michel Hendrix (rechts) startete in der Hobbyklasse und belegte nach vier Läufen den 3. Platz in der Gesamtwertung.

(27.02.2017) Besser hätte das Finale im 2 Rad Hendrix Racing Cup für Veranstalter Michel Hendrix nicht laufen können. Trotz des Organisa- tionsstresses, startete er selbst an allen vier Rennsonntagen in der Hobbyklasse und belegte am Ende der Serie den 3. Platz!

 

Die Finalläufe am gestrigen Sonntag warteten mit teils großen Starter- feldern auf, galt es doch in vielen Rennklassen noch die letzten Punkte für die Gesamtwertung einzufahren. Besonders in den Jugendklassen waren mehr Starter vor Ort, als bei manchem Straßenrennen. Der MTB-Sport lockt die Jugendlichen auf´s Rad und auch die Nachwuchs- fahrer des RV "Staubwolke" Fischeln nahmen teils erstmalig mit Begeisterung an einem richtigen Rennen teil. Gegen die starken Fahrer des RC 77 Bocholt (rechter Niederrhein), hatten sie jedoch bei der Gesamtwertung keinerlei Chance. Bei den U15 und U17 belegten die Bocholter zum Schluss alle Podestplätze!

 

Sehr stark vertreten waren auch die MTB-Asse des MSV Essen-Steele und von Tornado Rees.

 

Einzig bei den Senioren 1 konnte mit Peter Müllers vom RSV Grefrath ein Bezirkssportler in der Endabrechnung auch einen Gesamtpodest- platz erringen. Mit 60 Punkten sicherte er sich souverän den 2. Platz.

Zweiter Platz für Peter Müllers (rechts) vom RSV Grefrath bei den Senioren 1.

Die Stimmen der Sportler waren auch zum Ende der Serie voll des Lobes: "Einfach sehr gut gemacht. Vielen Dank an das komplette Orga Team. Tip Top! Bis nächstes Jahr." (Günter Reitz) "Tolle Strecke, super Orga mit viel Hingabe zum Detail!" (Tim Smuda) "Für viele Bike Kids war es das erste Rennen überhaupt. Spaß hat es gemacht. Danke an den Veranstalter, daß es auch im Radsportbezirk Krefeld möglich ist MTB Rennen zu fahren." (Staubwolke Fischeln)

 

Und auch Hermann Schiffer, Beisitzer der technischen Kommission und Beauftragter für den Terminkalender Straße im Radsportverband NRW zeigte sich beim Finale zum zweiten Mal am Parcours und lobte die tolle Organisation und hervorragende Umsetzung der Wettkampf- bestimmungen, zusammen mit unserem Bezirksvorsitzenden Reiner Schneider und der Jugendleiterin Ruth Schneider. "Wir hoffen alle auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr zur zweiten Auflage des 2 Rad Hendrix Racing Cup" (rs)

(von rechts nach links): Jugendleiterin Ruth Schneider, Bezirksvorsitzender Reiner Schneider und Hermann Schiffer (Radsportverband).

Deutscher Meister Mathias Frohn mit Rundenrekord

Auf der schnellen Strecke in Geldern-Walbeck fuhr Mathias Frohn (Deutscher Meister 2016) allen davon. Foto: (rs)

(20.02.2017) Der 3. Lauf des 2 Rad Hendrix Racing Cup 2017 endete gestern auf dem MTB-Parcours am Waldfreibad in Geldern- Walbeck mit einem neuem Rundenrekord. Im Hauptrennen gewann der Deutsche Meister MTB XCO 2016 Mathias Frohn mit einem Start-Ziel-Sieg und fuhr dabei der Konkurrenz mehr als 1 Minute voraus. Zuletzt sogar mit der neuen Rundenbestmarke von 6:02 Minuten!

 

Insgesamt 120 Starterinnen und Starter gab es in allen Rennklassen. Für das spannende Finale der Serie am kommenden Sonntag, 26. Februar erwartet Rennorganisator Michel Hendrix noch mehr MTB- Begeisterte: "In einigen Klassen geht es sehr eng um den Gesamtsieg der Serie zu. Da können im letzten Rennen noch einmal Plätze gut- gemacht werden und alle Fahrerinnen und Fahrer sind hoch motiviert." Bezirksvorsitzender Reiner Schneider: "Diese Serie bereichert die MTB-Szene am linken Niederrhein ungemein. Ich habe viele heimische Fahrer gesehen, die nur auf solch einen Cup gewartet haben. Für das Engagement von 2 Rad Hendrix bin ich sehr dankbar." Und auch die Jugendleiterin des Radsportbezirk Krefeld, Ruth Schneider, freut sich: "Der Parcours ist großartig. Die jungen MTB- Kids von Staubwolke Fischeln können sich endlich im heimischen Radsportbezirk mit ihren Gegnern, z.B. vom RC Bocholt 77, im Rennen messen und planen bereits ein Trainingscamp im Sommer. Das Gelände bietet vielfältige Möglichkeiten die Jugend zum MTB-Sport zu bringen. So eine Strecke hat hier definitiv gefehlt!"

 

Europameister Ben Zwiehoff war diesmal nicht am Start. Er siegte zur gleichen Zeit beim 1. Lauf des Bulls MTB Cup in Adenau. Beim Final- sonntag fehlen dann Frohn und Zwiehoff. Mathias Frohn treibt es in den Skiurlaub, Ben Zwiehoff fliegt bereits an Altweiberdonnerstag nach Gran Canaria. Für die Konkurrenz also eine Chance die Serien- siegerplätze unter sich auszumachen. (rs)

Mathias Frohn nach seinem Highspeed-Sieg im Interview. Jugendleiterin Ruth Schneider (rechts) gratuliert für den Radsportbezirk. Foto: (rs)

Ben Zwiehoff gewinnt in Geldern-Walbeck

(13.02.2017) Erwartungsgemäß gewann Ben Zwiehoff (Team Europa- meister 2015) den zweiten Lauf des "2 Rad Hendrix Racing Cup 2017" auf dem neuen MTB-Parcours am Waldfreibad Geldern- Walbeck.

 

Ben zu der neuen Trainingsrennserie: "Super Training heute beim 2 Rad Hendrix Racing Cup. War ein cooles Rennen mit Matthias Frohn (Deutscher Meister MTB XCO 2016) auf der schnellen Strecke in Geldern. Danke, dass ihr die Trainingsrennen ins Leben gerufen habt. Bitte weiter wachsen, dann haben wir bald zwei gleichwertige Winter- rennserien in NRW, im Januar beim RC 77 Bocholt und im Februar bei euch." (rs)

Mit dem anspruchsvollen Terrain auf dem MTB Parcours in Geldern-Walbeck kam Ben Zwiehoff bestens zurecht. (Foto: Privat)

Rheinische Post: Geldern - Neue Rennstrecke am Waldfreibad

(13.02.2017) Das Waldfreibad Walbeck ist um eine Attraktion reicher: Seit kurzem gibt es dort eine knapp drei Kilometer lange Strecke für Mountainbikefahrer. "Wir sind inzwischen mehr als nur ein Freibad", sagt Friedhelm Lange, der 1. Vorsitzende des ... weiterlesen

Quelle: rp-online.de

2. Lauf des 2 Rad Hendrix Racing Cup mit Europameister Ben Zwiehoff am 12. Februar

(07.02.2017) Nach dem Eröffnungsrennen am vergangenen Sonntag mit insg. 92 Startern, kündigt 2 Rad Hendrix, Ausrichter des Racing Cup 2017 gestern an, daß zum 2. Lauf am 12. Februar ein ganz besonderer Starter im Feld des Elite Rennens an den Start geht. Mit Ben Zwiehoff wird der Europameister im Team Relay 2015 erwartet, der zur Zeit noch auf Lanzarote weilt und beim dortigen Mountain Bike Race (Etappenrennen) Top Ten fährt. Ben gehört zu den erfolg- reichsten MTB-Fahrern in Deutschland und gilt weltweit als großes Talent. Hier können die Zuschauer ein absolut hochklassiges Rennen erwarten!

 

Die Rennen in den unterschiedlichen Klassen von U7 bis hin zur Elite beginnen ab 10:00 Uhr auf dem neuen MTB-Parcours am Waldfreibad in Geldern-Walbeck. Adresse: Am Freibad 24, 47608 Geldern-Walbeck. (rs)

Ben Zwiehoff, Deutschlands größtes MTB-Talent. (Foto: Privat)

Rund in Fischeln am 14.05. NRW Wertungsrennen U19

(01.02.2017) Zur Erstellung einer Rangliste zur Nachnominierung von Sportlern zur DM Straße (Nachwuchs) wird durch den Radsportverband NRW in der Altersklasse U19 (männlich) auch das beliebte Radrennen Rund in Fischeln am 14. Mai genutzt.


Gewertet werden jeweils Platz 1-20 mit 25, 23, 21, 19, 17, 15 ,14, …, 1 Punkt, Platzierungen von Sportlern/Innen aus anderer LV oder Nationalitäten bleiben vakant. Die Rangliste kommt nur bei Sportlern zur Anwendung, die sich nicht - entsprechend der Vorgaben des BDR - direkt über die BDR-Sichtungsrennen Bundesliga U19 zur Teilnahme an der DM Str. (Nachwuchs) qualifizieren. (rs)

2 Rad Hendrix Racing Cup 2017 - 1. Lauf am 5. Februar

(30.01.2017) Auf dem neuen MTB-Parcours in Geldern-Walbeck, mitten im Radsportbezirk Krefeld, startet am kommenden Sonntag, dem 5. Februar 2017, der 1. Lauf des 2 Rad Hendrix Racing Cup 2017.

 

Geboten wird, in Form von Trainingsrennen, eine Serie mit insg. 4 Rennen bis zum Finale am 26. Februar. Es gibt sowohl eine Tages- als auch eine Gesamtwertung. Der Kurs ist circa 2,6km lang und hat etwa 50hm.

 

Die Klasseneinteilung für den 1. Lauf:

 

R.1: U7-U9-U11 Klasse Startzeit: 10:00 Uhr Startgebühr: 3€
Renndauer: 1 Runde

 

R.2: U13-U15 Klasse Startzeit: 10:20 Uhr Startgebühr: 3€
Renndauer: 3 Runden

 

R.3: U17 und Damen Startzeit: 10:50 Uhr Startgebühr: 8€
Renndauer: 30 Min.

 

R.4: U19 und Hobby Startzeit: 11:45 Uhr Startgebühr: 8€
Herren Klassen Jahrgang 1986 bis 1997
Senioren I Jahrgang 1985 bis 1969
Senioren II Jahrgang 1968 und älter
Renndauer: 50 Min.

 

R.5: Elite Klasse Lizenz Startzeit: 13:15 Uhr Startgebühr: 8€
Herren Klasse Jahrgang 1986 bis 1997
Senioren Jahrgang 1985 und älter
Renndauer: 60 Min.

 

Nachmeldegebühr: 5€

Nummernpfand: 5€

 

Voranmeldung bitte per E-Mail an: hendrix-racing-cup@web.de

 

Austragungsort:

Am Freibad 24, 47608 Geldern-Walbeck

 

Weitere Informationen: www.zweiradhendrix.de